Hansafilmpalast: Internationales Filmfestival CineMigrantes

Hansafilmpalast: Internationales Filmfestival CineMigrantes
Hansafilmpalast: Internationales Filmfestival CineMigrantes
Dienstag | 10. Oktober 2017 | 20:00 Uhr


Von Sonntag, 8. Oktober, bis Sonntag, 15. Oktober, veranstalten alle Kieler Kinos gemeinsam die „Kieler Woche der Kinos“. Mit ganz unterschiedlichen Programmpunkten und Einblicken in den Kinobetrieb präsentieren sich der Hansafilmpalast in der Hansa48, das CinemaxX, das metro-Kino im Schloßhof, das Kommunale Kino in der Pumpe, das STUDIO Filmtheater und das Traum-Kino dem Kieler Publikum.

20:00 Uhr: „The Revolution won’t be televised“
(Rama Thiaw, 110 min, Senegal 2016)
Der Hansafilmpalast begrüßt das internationale Filmfestival CineMigrante (www.cinemigrante.org). Seit 2010 findet dieses Wettbewerbsfestival mit thematischen Sektionen rund um das Thema Migration in Buenos Aires, Argentinien, statt. Seit einigen Jahren gibt es Ableger in Kolumbien, Chile, Spanien und Portugal – und nun auch in Kiel. An diesem Abend werden wir mit „The Revolution won’t be televised“ von Rama Thiaw einen Film aus dem Festivalprogramm zeigen sowie im Anschluß mit Machern und Macherinnen über ihr Festival sprechen.
Der Film ist die Innenansicht einer jugendlichen Protestbewegung gegen die erneute Kandidatur des senegalesischen Präsidenten Abdoulaye Wade im Jahre 2011. Der Regisseurin gelingt es direkt am musikalischen und politischen Puls dieser Bewegung zu filmen und somit ein sehr intensives Porträt eines Landes im Umbruch zu zeichnen, in dem zwei Drittel der Bevölkerung unter 25 Jahre alt sind – und sich nach einem Neubeginn sehnen.

Wir bedanken uns bei der Rosa Luxemburg Stiftung für die finanzielle Unterstützung.

Eintritt: 4,- €
Tickets, Reservierungen und Anmeldung direkt bei den jeweiligen Veranstaltungsorten

Das Kino:
Aus der Kieler Hausbesetzerszene im Jahre 1981 hervorgegangen, ist das Wohn- und Kulturprojekt Hansa48 seit mehr als drei Jahrzehnten als Kultur- und Kommunikationszentrum ein Anlaufpunkt für lokale, regionale und internationale Künstlerinnen und Künstler aus Sub- und Hochkultur: Theater, Konzerte, politische Information, Ausstellungen, Kneipe, Leben… und eben Kino. Der Hansafilmpalast zeigt Filme mit politischen Hintergründen, Klassiker oder aufwühlende und interessante Dokumentationen zu verschiedensten Themenbereichen.